Bücher

Bücher sortiert nach

  • Titel
  • Anfangsbuchstaben




Besucherstatistik
{L_TOTAL_VISITORS} {V_TOTAL_VISITORS}
{L_VISITORS_TODAY} {V_VISITORS_TODAY}
{L_VISITORS_YESTERDAY} {V_VISITORS_YESTERDAY}
{L_MAX_VISITORS_PER_DAY} {V_MAX_VISITORS_PER_DAY}
{L_VISITORS_CURRENTLY_ONLINE} {V_VISITORS_CURRENTLY_ONLINE}
{L_MAX_VISITORS_ONLINE} {V_MAX_VISITORS_ONLINE}
{L_TOTAL_PAGE_VIEWS} {V_TOTAL_PAGE_VIEWS}
{L_PAGE_VIEWS_THIS_PAGE} {V_PAGE_VIEWS_THIS_PAGE}
{L_MAX_PAGE_VIEWS_PER_DAY_DATE} {V_MAX_PAGE_VIEWS_PER_DAY_DATE}
{L_MAX_VISITORS_PER_DAY_DATE} {V_MAX_VISITORS_PER_DAY_DATE}
counter, Besucherzähler
CHC_TEMPLATE; include( '/kunden/190186_13403/webseiten/chCounter/counter.php' ); ?>
HOME > Bücher > Peter David/Michael Jan Friedman/Robert Greenberger: Die Enterbten

Die Enterbten

Peter David/Michael Jan Friedman/Robert Greenberger

Peter David/Michael Jan Friedman/Robert Greenberger: Die Enterbten - Cover Heyne Peter David/Michael Jan Friedman/Robert Greenberger: Die Enterbten - US Cover Peter David/Michael Jan Friedman/Robert Greenberger: Die Enterbten - US Cover  
Heyne Pocket Books
(Simon + Schuster Inc.
1999)
Pocket Books (Titan Books Ltd 1992)

Die Rechte der Buchcover und der Klappentexte liegen beim jeweils angegeben Verlag, eine Verletzung dieses Rechtes ist nicht beabsichtigt.

Originaltitel: The Desinherited
Zeitrahmen/Sternzeit: Serie (Beginn 2. Staffel)
Bewertung: * * * *
Erscheinungsdatum: USA: 1992 (Pocket Books) Dt.: 1996 (Heyne)
Ausgaben:
  • Pocket Books (Simon + Schuster Inc. 1999), Softcover, 249 Seiten (USA)
  • Pocket Books (Titan Books Ltd 1992), Softcover, 261 Seiten (USA)
  • Heyne Verlag, Softcover, 249 Seiten (Dt.)
Teil einer Reihe: nein

Klappentext:

Die Föderationskolonien in den Xaridia-Systemen werden von Aliens angegriffen und gnadenlos verwüstet. Als die "Enterprise" eintrifft, kommt es zum Kampf. Doch Captain Kirk muß die bittere Erfahrung machen, daß sein Raumschiff den kleinen Flitzern und ihren Kamikaze-Piloten kaum gewachsen ist.

Währenddessen erfüllt Lieutenant Uhura mit der Crew der "Lexington" einen Sonderauftrag: Sie fungiert bei den Verhandlungen auf dem Planeten Rithra als Dolmetscherin. Dabei kommt sie dem großen Tabu der Rithrim auf die Spur. Und plötzlich schlägt die freundliche Atmosphäre in Feindseligkeit um. Spock entdeckt, daß eine der angegriffenen Kolonien vor der Zerstörung geplündert wurde. Dabei wurde Starfleet-Technologie entwendet, die zur Konstruktion einer gefährlichen Waffe verwendet werden kann...

Meinung:

Dieser Star Trek-Roman zur Classic-Serie zentriert auf Uhura und Chekov, ohne jedoch zu vergessen, auch den anderen Figuren genug Freiraum einzuräumen. Von der Handlung zwar nicht sonderlich originell, ist das Buch damit sehr lesenswert.

Chekov wird als übernervöser Fähnrich porträtiert, wodurch gleichzeitig der Zeitrahmen näher gesteckt wird: Walter Koenig trat mit Beginn der zweiten Staffel der TOS-Crew bei und war fortan als Navigator auf der Brücke zu sehen, auch wenn es Hinweise gibt, dass er bereits vorher an Bord gedient haben muss. Mit seiner Nervosität ist Chekov hier von Anfang an ein Sympathieträger, seine Sorgen, den Anforderungen nicht gerecht zu werden, sind einfach menschlich und daher so nachvollziehbar.

Uhura wird für diese Mission auf die Lexington versetzt und kann dort als Kommunikationsspezialistin brillieren. Natürlich wird aus den beiden zunächst getrennten Missionen der Enterprise und der Lexington nachher eine gemeinsame und es hat sicherlich schon denkwürdigere Abenteuer gegeben.

Dennoch trifft das Autoren-Gemisch den Ton der Serie und vermittelt so gut das gute Gefühl eines "Abenteuers der Woche".