Bücher

Bücher sortiert nach

  • Titel
  • Anfangsbuchstaben




Besucherstatistik
{L_TOTAL_VISITORS} {V_TOTAL_VISITORS}
{L_VISITORS_TODAY} {V_VISITORS_TODAY}
{L_VISITORS_YESTERDAY} {V_VISITORS_YESTERDAY}
{L_MAX_VISITORS_PER_DAY} {V_MAX_VISITORS_PER_DAY}
{L_VISITORS_CURRENTLY_ONLINE} {V_VISITORS_CURRENTLY_ONLINE}
{L_MAX_VISITORS_ONLINE} {V_MAX_VISITORS_ONLINE}
{L_TOTAL_PAGE_VIEWS} {V_TOTAL_PAGE_VIEWS}
{L_PAGE_VIEWS_THIS_PAGE} {V_PAGE_VIEWS_THIS_PAGE}
{L_MAX_PAGE_VIEWS_PER_DAY_DATE} {V_MAX_PAGE_VIEWS_PER_DAY_DATE}
{L_MAX_VISITORS_PER_DAY_DATE} {V_MAX_VISITORS_PER_DAY_DATE}
counter, Besucherzähler
CHC_TEMPLATE; include( '/kunden/190186_13403/webseiten/chCounter/counter.php' ); ?>
HOME > Bücher > S. D. Perry: Sektion 31 - Der dunkle Plan

Sektion 31 - Der dunkle Plan

S. D. Perry

S. D. Perry: Sektion 31 - Der dunkle Plan - Cover Heyne S. D. Perry: Sektion 31 - Der dunkle Plan - US Cover  
Heyne Pocket Books

Die Rechte der Buchcover und der Klappentexte liegen beim jeweils angegeben Verlag, eine Verletzung dieses Rechtes ist nicht beabsichtigt.

Originaltitel: SECTION 31: Cloak
Zeitrahmen/Sternzeit: keine Angabe, vermutlich Serie
Bewertung: * * *
Erscheinungsdatum: USA: 2001 (Pocket Books) Dt.: 2002 (Heyne)
Ausgaben:
  • Pocket Books, Softcover, 240 Seiten (USA)
  • Heyne Verlag, Softcover, 214 Seiten (Dt.)
Teil einer Reihe: ja - Auftakt einer generationen- bzw. serienübergreifenden Serie zur "Sektion 31".
1. Teil (TOS): Der dunkle Plan
2. Teil (TNG): Die Verschwörung
3. Teil (DS9): Der Abgrund
4. Teil (VOY): Der Schatten

Klappentext:

Auf dem Flug zur Deep-Space-Station M-20 fängt die Enterprise den automatischen Notruf der U.S.S. Sphinx auf. Offenbar wurde das Schiff darauf programmiert, immer weiter zu beschleunigen - bis es auseinander brechen würde. Mit einem waghalsigen Manöver gelingt es Captain James Kirk, die Sphinx abzubremsen und ins Schlepptau zu nehmen. Die Durchsuchung des Schiffes enthüllt eine Katastrophe: Captain Casden, seine Crew und ein Unbekannter - vermutlich der Saboteur - sind tot.

Zu Kirks Verdruss werden nicht er und seine Crew mit der Aufklärung des undurchsichtigen Falls beauftragt, sondern sein Freund Gage Darres. Alles deutet auf einen Zusammenhang mit der romulanischen Tarnvorrichtung hin, die Kirk und Spock den Romulanern gestohlen haben. Und dann macht Captain Darres eine erschreckende Entdeckung. Doch als er diese James Kirk unter vier Augen mitteilen will, wird er ermordet.

Meinung:

Insgesamt liest sich das Buch sehr flüssig, doch echte Spannung will nicht aufkommen, da es keine wirklichen Höhepunkte gibt. Die Autorin weiß offensichtlich, worüber sie schreibt, denn die Kenntnis der Materie ist ihr anzumerken. Dennoch bleibt das Buch farblos und das Ende war zumindest für mich sehr enttäuschend, noch zu mal das Thema des „verrückten Wissenschaftlers“ in dieser Quantität unglaubwürdig erscheint. Das eigentlich vorherrschende Thema, nämlich die Geheimdienstorganisation „Sektion 31“, taucht nur am Rande auf. Das Ende des Buches arbeitet dann auch sehr zielstrebig auf weitere, zeitlich wesentlich später anzusiedelnde Bücher (in den anderen Serien), hin.
Damit gehört „Der dunkle Plan“ zwar lange nicht zu den schlechtesten Classic-Romanen, aber auch lange nicht zu den besten. Für diejenigen, die kurzweilige Unterhaltung suchen (und das „kurz“ ist bei der relativ geringen Seitenzahl durchaus wörtlich zu verstehen) und für zur Vollständigkeit neigende Sammler ist dieses Buch also durchaus empfehlenswert, für alle anderen lassen sich bessere Alternativen finden.